Der Karlspreis 2018

Posted on
Karlspreis 2018

"Lässt du dich dieses Jahr eigentlich auch für den Karlspreis akkreditieren?"

So lautete die Frage in einem Gespräch unter Freunden, die den Stein ins Rollen brachte.

Ich auf dem Karlspreis?! Nee!! ...oder vielleicht doch? Aber das klappt sicher eh nicht..

Aber wie heisst es so schön: "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!"

Und was hatte ich schon groß zu verlieren!?

Schließlich habe ich die Akkreditierungsunterlagen ausgefüllt und mich beworben - und nach einiger Zeit bekam ich tatsächlich eine Zusage! Ich war also wirklich dabei!

"Der Karlspreis" ,wie die meisten einfach kurz sagen, heisst eigentlich "Der Internationale Karlspreis zu Aachen". Benannt nach Karl dem Großen wird er seit 1950 jährlich an Personen oder Institutionen verliehen, die für Europa einen herausragenden Verdienst geleistet haben. In diesem Jahr erhält Emmanuel Macron diese Auszeichnung.

Am Morgen vor der Preisverleihung musste erst einmal der Presseausweis abgeholt werden. Von dort ging es dann zu Fuß weiter Richtung Dom.

Sicherheitscheck Karlspreis

Hier wurde die gesamte Fotoausrüstung von einem Polizeihund kontrolliert. Ich wusste zwar, dass dies gemacht werden würde, habe es aber noch nicht selbst miterlebt.

Annegret Kramp-Karrenbauer bei Karlspreis 2018
Annegret Kramp-Karrenbauer

Während die ersten Besucher am Dom zum Gottesdienst eintrafen , musste auch die erste Entscheidung getroffen werden: draußen die ankommenden Politiker und Gäste erwarten oder sein Glück auf ein gutes Foto im Inneren des Doms versuchen.

 

 

Ich entschied mich für Innenaufnahmen.

Die Persönlichkeiten in historischer Kulisse - das müsste doch ein Highlight sein.

Was ich allerdings vollkommen unterschätzt hatte war die Enge, die eher düsteren Lichtverhältnisse und das Gerangel der Fotografen um den besten Platz.

In Kombination keine leichte Aufgabe.

Karlspreis 2018 König Felipe VI von Spanien
Karlspreis 2018 König Felipe VI von Spanien
Karlspreis 2018, Dom, Dr. Jürgen Linden
Karlspreis 2018, Dom, Dr. Jürgen Linden

Mit meiner vorherigen Objektivwahl war ich daher auch nicht richtig zufrieden. Nur war daran den Rucksack vom Rücken zu schwenken, aufzumachen und das Objektiv zu wechseln im Gedränge absolut nicht zu denken.

Also gut - dann musste es eben so gehen.

Auch Frau Merkel hatte anscheinend so ihre Mühe :-)

Karlspreis 2018 im Aachener Dom

Der Dom füllte sich sukzessive mit Gästen woraufhin bald alle Fotografen hinausgebeten wurden.

Nun ging es also vom Dom direkt weiter zum Marktplatz, auf dem für die Presse eine kleine Tribüne errichtet worden war. Ich fand ein Plätzchen zwischen WDR, ARD und ZDF und während wir auf das Ende es Gottesdienstes  warteten, betrachtete ich so das Equipment aus einer absolut anderen Liga.

Karlspreis 2018 Markt

Ein Blick nach oben offenbarte Scharfschützen auf den Dächern ringsrum.

Karlspreis 2018 Rathaus Scharfschützen

Zahlreiche Zuschauer hatten sich auch schon eingefunden, darunter auch einige Demonstranten.

Demonstranten Karlspreis 2018

Im nächsten Moment fuhren einige Limousinen vor, die geladenen Gäste stiegen aus und betraten das Aachener Rathaus.

Karlspreis 2018 Martin Schulz
Karlspreis 2018 Martin Schulz

Schließlich trafen die Persönlichkeiten auf ihrem Weg vom Dom zum Rathaus auf dem Markt ein, schritten die Rathaustreppe hinauf und verschwanden im Inneren, wo nun im Krönungssaal die eigentliche Preisverleihung stattfinden würde.

Karlspreis 2018 Ankunft Markt
Karlspreis 2018 Ankunft Markt

Einige Szenen der Zeremonie wurden draußen auf einer großen Leinwand übertragen.

 

Karlspreis 2018 Leinwand

Nun hieß es wieder warten...

Warten darauf, dass Präsident Macron mit dem Preis sowie alle anderen Herrschaften wieder auf den Balkon treten. Die bekannte "Balkonszene" , die es jedes Jahr in den Medien zu sehen gibt.

Leider sollte es anders kommen.

Durch die Stadt Aachen wurde mitgeteilt, dass der Ablauf in diesem Jahr aufgrund der Demonstranten geändert werden würde und der Karlspreisträger durch den hinteren Ausgang direkt auf die Bühne  auf dem Katschhof erscheinen werde.

Karlspreis 2018 Bühne Katschhof
Karlspreis 2018 Bühne Katschhof

Es gab an diesem Tag noch weitere Programmpunkte, die ich aber nicht mehr wahrgenommen habe.

Mein Fazit am Ende des Tages...

Es war eine tolle, neue und sehr lehrreiche Erfahrung dabei sein zu können.

Als "Grünschnabel" hatte ich in mancherlei Hinsicht einfach eine falsche Vorstellung von den Gegebenheiten.  Viele Kontrollen, lange Wartezeiten und dann bleiben sehr wenige Minuten in denen man das Foto schießt - oder auch nicht.

Aber auch wenn die Fotoergebnisse noch nicht so waren, wie ich es mit an mancher Stelle erhofft hatte, war es für mich persönlich ein erfolgreicher Tag.

In diesem Jahr wird der Karlspreis an Antonio Guterres vergeben.

Ich sollte nochmal eine Akkreditierung wagen :-)

Karlspreis 2018

Oder? Michael, Rudi und Peter - was meint ihr? ;-)

Karlspreis 2018
Beitrag teilen

One Reply to “Der Karlspreis 2018”

  1. Super Fotos und toller Bericht über Deinen „ersten Karlspreis“, Andreas – und so, wie Du Dich an diesem Tag gefühlt hattest, erging es uns wohl alle einmal…ich kann Dir aber mit Gewissheit versichern, dass Du diese Veranstaltung von Mal zu Mal lockerer angehen wirst. Wo wir „Ottonormalfotografierer“ natürlich keinen Einfluss darauf haben, sind die für die Preisverleihung vorgesehenen und ausgeführten Sicherheitsmaßnahmen. Wenn es auch in 2019 kein gemeinsames Fotografieren gibt, so sehen wir uns ganz betsimmt (spätestens) bei der nächsten Verleihung :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.